Werbung

HomeInternetToolbars vermeiden

Toolbars vermeiden

Werbung

Toolbars sind Werkzeugleisten, die sich nach deren Installation oben im Browser einbinden. Sie bieten zum Beispiel Suchfunktionen, Wetterinformationen, Zugriff auf das E-Mail-Postfach, Links zu Internetseiten oder Diensten wie Facebook.

In der folgenden Abbildung sehen Sie einen Browser ohne und mit diversen Toolbars, die zu Testzwecken installiert wurden.

Browser ohne und mit Toolbars

Keine einzige Toolbar in diesem Test fragte nach, ob man sie wirklich installieren will, weil doch schon eine andere Toolbar installiert ist. So hätte man sicherlich noch mehr Toolbars installieren können, bis der Bildschirm voll ist.

Unter Windows XP gab Internet Explorer 8 nach der Installation der zweiten Toolbar auf und funktionierte nicht mehr. Es war nicht mehr möglich irgendeine Internetseite aufzurufen.

Das ist in diesem Fall sehr ärgerlich, da der Internet Explorer nicht mal eben schnell deinstalliert und neu installiert werden kann. Mit Glück hilft die Deinstallation der Toolbars oder eine Systemwiederherstellung. Wenn das nicht funktioniert muss man auf einen anderen Browser ausweichen oder Windows neu installieren.

Woher kommen Toolbars?

Teilweise sind sie auf neuen Computern bereits vorinstalliert oder sie  werden mit einer nützlichen Software als kostenloser „Bonus“ mit installiert.

Bei diversen E-Mail-Anbietern erhält man zusätzlichen Speicherplatz für das kostenlose Postfach, wenn man sich deren Toolbar installiert. Warum eigentlich?

Zum Beispiel empfiehlt Java während der Installation die Ask-Toolbar.

Java Setup mit Ask Toolbar

Die Option zur Installation ist automatisch aktiviert und muss deaktiviert werden, wenn man die Toolbar nicht haben möchte.

Die kostenlose Variante des Virenschutzprogramms Avira Antivir bietet die Funktion des Browserschutzes nur in Verbindung mit der Installation der Avira SearchFree Toolbar an.

Avira SearchFree Toolbar von Ask.com

Der Herausgeber dieser Toolbar ist aber nicht Avira sondern Ask.com.

Was machen Toolbars?

Sie bieten zum Beispiel ein Suchfeld an. Hinter der Suche verbirgt sich meistens nichts eigenes, sondern eine große Suchmaschine. Dafür braucht man keine Toolbar.

Oder sie verbiegen die Startseite. Die kann man selbst setzen, dafür braucht man auch keine Toolbar.

Die Links auf AGB und Datenschutzbestimmungen sind meistens klein und versteckt. Was diese Helferlein im Hintergrund noch so alles machen, soll vermutlich auch niemanden interessieren.

Toolbars entfernen

Wie Sie ungewollt installierte Toolbars von Ihrem Computer entfernen können, erfahren Sie im Artikel Programme unter Windows deinstallieren.

Fazit

Vermeiden Sie Toolbars, Sie müllen damit nur Ihren Computer zu.

Lesen Sie während der Installation von Software in jedem Schritt genau durch, was dort steht, insbesondere bei Checkboxen in denen sich bereits ein Haken befindet.

Vermeiden Sie Expressinstallationen von Software, wählen Sie immer die benutzerdefinierte Installation.

Weitere Tipps, wie Sie Ihr Windows fit halten können, erfahren Sie im Artikel Windows pflegen.

,,