Werbung

HomeHardware & TechnikWas ist eine MAC-Adresse?

Was ist eine MAC-Adresse?

Werbung

In diesem Artikel wird vereinfacht erklärt, was eine MAC-Adresse ist und wie man eine ungültige MAC-Adresse erkennen kann.

Damit soll der Heimanwender in die Lage versetzt werden, Probleme die durch eine ungültige MAC-Adresse entstehen, zu erkennen.

Was ist ein Netzwerk-Adapter?

Ein Netzwerk-Adapter ist die Schnittstelle in einem Computer (=jedes netzwerkfähige Gerät), mit der die Verbindung zu einem Netzwerk (Heim-Netzwerk, Internet) hergestellt wird.

Netzwerk-Adapter gibt es sowohl für die drahtlose Netzwerkverbindung (WLAN-Adapter/Wi-Fi-Adapter) als auch für die kabelgebundene Netzwerkverbindung (LAN-Adapter/Ethernet-Adapter).

Ein Netzwerk-Adapter ist eine eigenständige separate Computer-Komponente.

Was ist nun eine MAC-Adresse?

Jeder Netzwerk-Adapter hat eine eigene in der Hardware fest abgelegte, nicht änderbare und im Idealfall weltweit eindeutige Identifikationsnummer.

Diese Identifikationsnummer wird MAC-Adresse genannt. MAC ist die Abkürzung für Media Access Control.

  • Unter Windows wird die MAC-Adresse eines Netzwerk-Adapters physikalische/ physische Adresse genannt.

Wozu dient die MAC-Adresse?

Damit verschiedene Computer in einem Netzwerk miteinander Daten austauschen (kommunizieren) können, braucht jedes Gerät eine eindeutige Adresse, damit die Vermittlungsknoten (Router) wissen, woher die Daten kommen und wohin sie geschickt werden sollen.

Dafür gibt es das Internetprotokoll (IP) und die IP-Adresse.

Wenn ein Computer eingeschaltet wird und einem Netzwerk beitritt, hat er jedoch erstmal keine gültige IP-Adresse. Er muss sich mit einem Router verbinden und erhält dann eine IP-Adresse von ihm.

Hier kommt die MAC-Adresse ins Spiel. Jeder Netzwerk-Adapter hat ja eine eigene MAC-Adresse, mit der er sich eindeutig gegenüber dem Router identifiziert.

Dadurch ist ein Router in der Lage, demselben Computer immer wieder dieselbe IP-Adresse zuzuweisen.

Es gibt in einigen Routern auch die Möglichkeit, Sicherheitsfilter basierend auf der MAC-Adresse einzurichten. Damit kann man zum Beispiel nur bestimmte MAC-Adressen zulassen, die sich mit dem Router verbinden dürfen. Diese Sicherheitsmaßnahme ist allerdings ziemlich schwach, denn die MAC-Adresse eines Netzwerk-Adapters wird erst vom Betriebssystem (wie zum Beispiel Windows) ausgelesen und anschließend an den Router übertragen. Die MAC-Adresse kann im Betriebssystem aber nach dem Auslesen geändert werden.

Aufbau der MAC-Adresse

Eine MAC-Adresse ist eine zwölfstellige hexadezimale Zahl.

  • Hexadezimal bedeutet, jede Ziffer kann einen Wert von 0 bis 9 oder A bis F annehmen.

Die üblichen Schreibweisen einer MAC-Adresse sind

  • A1B2C3D4E5F6,
  • A1-B2-C3-D4-E5-F6 oder
  • A1:B2:C3:D4:E5:F6.

Der Aufbau einer MAC-Adresse ist nicht beliebig. Zum Beispiel beinhalten die ersten sechs Stellen einer MAC-Adresse die Kennung des Herstellers des Netzwerk-Adapters.

Ungültige MAC-Adresse

Jeder Netzwerk-Adapter in einem Netzwerk muss eine eindeutige MAC-Adresse haben. Versucht ein Computer sich bei einem Router mit einer MAC-Adresse anzumelden, die bereits in Betrieb ist, wird er keine Verbindung erhalten.

Die MAC-Adresse 00-00-00-00-00-00 ist ungültig. Einige, aber nicht alle Router werden die Verbindung zu einem Gerät mit einer leeren MAC-Adresse verweigern.

Die MAC-Adresse FF-FF-FF-FF-FF-FF ist ebenfalls ungültig weil sie für eine Netzwerkfunktion (Broadcast) reserviert ist.

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass ein Router eine mit 0 (Null) beginnende MAC-Adresse ablehnt. Hier hilft eventuell ein Update der Firmware des Routers.

Wie Sie die MAC-Adresse eines LAN-Adapters unter Windows 8.1 prüfen können, wird im Artikel Windows 8.1 Ethernet-Adapter Physikalische Adresse prüfen erklärt.

,,
Werbung

DIESEN ARTIKEL TEILEN AUF





Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichteingabefelder sind markiert *

*