Werbung

HomeSoftware & BedienungWindowsWindows XPWindows XP Ordner einfach erklärt

Windows XP Ordner einfach erklärt

Werbung

Auf der Festplatte eines Windows-Computers befinden sich mehrere tausend Dateien bevor ein Benutzer damit beginnt, seine eigenen Dateien darauf abzulegen.

Was ist ein Ordner

Windows XP OrdnersymbolUm diese Vielzahl von Dateien geordnet und strukturiert speichern zu können, gibt es die Möglichkeit separate Bereiche anzulegen, die als Ordner bezeichnet werden.

Ordner werden auch Verzeichnisse genannt.

In einem Ordner können Dateien wie zum Beispiel Texte, Bilder, Musik oder Programme gespeichert werden. Befinden Sie sich in einem Ordner, sehen Sie nur die in diesem Ordner gespeicherten Dateien.

Was ist ein Unterordner

In einem Ordner können wiederum ein oder mehrere neue Ordner, auch Unterordner genannt, anlegt werden. Unterordner werden auch Unterverzeichnisse genannt.

Für Unterordner gilt das Gleiche wie für Ordner. In einem Ordner kann es also einen oder mehrere Unterordner geben in denen wiederum ein oder mehrere Unterordner angelegt sind.

Windows XP Ordnerstruktur

Im Folgenden wird die Ordnerstruktur auf einem Windows XP Computer erklärt, indem der Pfad zum Ordner Eigene Dateien gezeigt wird. Das ist der Ordner, den Windows XP vorschlägt, um die eigenen Dateien wie zum Beispiel Dokumente, Bilder und Musik zu speichern.

Dafür wird der Windows Explorer aufgerufen.

Windows XP Explorer aufrufen

Windows-Taste + EHalten Sie die Windows-Taste gedrückt, sie befindet sich zwischen der Strg– und Alt-Taste unten links auf der Tastatur, und drücken Sie kurz die Taste E. Der Windows Explorer wird geöffnet.

Sollte sich der Windows Explorer nicht öffnen, lesen Sie den Artikel Korrupte Windows-Installation.

Windows XP Explorer > Arbeitsplatz

In der linken Spalte des Windows Explorers können Sie zu den verschiedenen Speicherorten auf Ihrem Computer navigieren.

In der rechten Spalte sehen Sie den Inhalt der Position, die Sie in der linken Spalte ausgewählt haben.

Unter Windows XP wird der Computer Arbeitsplatz genannt. Nach dem Aufruf des Windows Explorers befinden Sie sich auf der Position Arbeitsplatz. Darunter sind alle auf dem Computer vorhandenen Laufwerke aufgelistet.

Laufwerke

Windows XP LaufwerkssymbolAls Laufwerk werden alle fest eingebauten und extern angeschlossenen Datenträger bezeichnet, zum Beispiel Diskettenlaufwerke, Festplatten, CD/DVD-Laufwerke, USB-Sticks oder SD-Karten.

Laufwerke erhalten von Windows als technische Bezeichnung einen großen Buchstaben gefolgt von einem Doppelpunkt. Die Laufwerksbuchstaben A: und B: sind für Diskettenlaufwerke reserviert. Üblicherweise ist C: der Laufwerksbuchstabe für die erste Festplatte auf der ebenfalls üblicherweise das Betriebssystem installiert ist.

Auf die erste Festplatte wechseln

Klicken Sie im linken Bereich des Windows Explorers auf das Laufwerk C:

Windows XP Explorer > Laufwerk C:

In der rechten Spalte des Windows Explorers sehen Sie alle auf Laufwerk C: vorhandenen Dateien und Ordner.

In der linken Spalte des Windows Explorers sehen Sie alle auf dem Laufwerk C: vorhandenen Ordner.

Möglicherweise sind auf Ihrem Computer Ordner aufgeführt, die in dieser Abbildung nicht aufgelistet sind.

Allerdings wird es immer den Ordner Windows geben, in ihm liegen die Dateien des Betriebssystems Windows.

Des Weiteren gibt es unter Windows XP den Ordner Dokumente und Einstellungen. In diesem Ordner legt Windows alle Benutzerdaten ab.

In den Ordner Dokumente und Einstellungen wechseln

Wenn Sie der linken Spalte des Windows Explorers auf den Ordner Dokumente und Einstellungen einen einfachen Linksklick ausführen, sehen Sie in der rechten Spalte alle in diesem Ordner liegenden Unterordner.

Windows XP > Dokumente und Einstellungen

Da es auf einem Computer mehrere Benutzer geben kann, wird für jeden Benutzer eines Windows-Computers ein eigener Unterordner angelegt.

Die Namen der Unterordner entsprechen den Namen aller eingerichteten Windows-Benutzer auf dem Computer.

In den Ordner des angemeldeten Benutzers wechseln

Klicken Sie nun im linken Bereich des Windows Explorers auf den Ordner mit Ihrem Benutzernamen.

In diesem Beispiel ist Benutzer-01 der angemeldete Benutzer.

Windows XP > Benutzerordner

In den Ordner Eigene Dateien wechseln

Klicken Sie nun im linken Bereich des Windows Explorers auf den Ordner Eigene Dateien.

Windows XP > Eigene Dateien

Sie sehen nun denselben Inhalt, den Sie auch sehen, wenn Sie einen doppelten Linksklick auf den Ordner Eigene Dateien auf dem Desktop ausführen oder im Startmenü auf Eigene Dateien klicken.

Diese Verknüpfungen führen Sie direkt zu Ihrem Benutzerordner, ohne dass Sie sich durch die Ordnerstrukturen von Windows klicken müssen.

Der physische Pfad zu den eigenen Dateien auf einem Windows XP Computer lautet

C:/Dokumente und Einstellungen/<Benutzername>/Eigene Dateien.