Werbung

HomeHardware & TechnikReststromentladung

Reststromentladung

Werbung

Falls Ihr Computer nicht mehr startet, ewig lange zum Hochfahren braucht, einzelne Komponenten wie zum Beispiel die Netzwerkkarte oder den WLAN-Adapter nicht mehr erkennt oder sich anders als gewöhnlich verhält, kann unter Umständen eine Reststromentladung helfen.

Ablauf Reststromentladung

  • Schalten Sie Ihren Computer aus
  • Trennen Sie Ihren Computer vom Stromnetz
  • Bei einem Notebook entfernen Sie gegebenenfalls den Akku
  • Drücken Sie den Ein-/Aus-Schalter und halten ihn 10 Sec. gedrückt
  • Bei einem Notebook setzen Sie gegebenenfalls den Akku wieder ein
  • Schließen Sie Ihren Computer wieder an das Stromnetz
  • Schalten Sie Ihren Computer ein

Sollte der Fehler nicht behoben sein, liegt eine andere Ursache für das Problem vor.

Was ist Reststrom

In bestimmten elektronischen Komponenten eines Computers kann es dazu kommen, dass nach dem Ausschalten Spannungen (Restströme) erhalten bleiben.

Wird der Computer wieder eingeschalten, verhalten sich diese Komponenten anders als vorgesehen. Das kann sich durch die unterschiedlichsten Symptome äußern und so weit gehen, dass der Computer gar nicht mehr startet.

Durch das längere Drücken des Ein-/Aus-Schalters während der Computer komplett stromlos ist, werden die Restströme in der Regel wieder abgebaut.

,