Werbung

HomeInternetE-MailE-Mail Protokolle und Verschlüsselungsmethoden

E-Mail Protokolle und Verschlüsselungsmethoden

Werbung

Die folgenden Begriffserklärungen sind bewusst kurz gehalten und sollen Ihnen die in anderen Artikeln verwendeten Abkürzungen soweit verständlich machen, dass Sie mit ihnen etwas anfangen können.

Port

Zwei über ein Netzwerk oder das Internet miteinander verbundene Computer können mehrere Verbindungen gleichzeitig aufbauen. So kann man sich zum Beispiel die Internetseite auf einem Server ansehen und gleichzeitig vom selben Server eine oder mehrere Dateien herunterladen. Diese Verbindungen werden über unterschiedliche Kanäle hergestellt, die Ports genannt werden.

Ein Port wird mit einer Zahl definiert, die getrennt durch einen Doppelpunkt hinter die Netzwerkadresse des Empfängers gehängt wird. Bestimmte Ports sind für bestimmte Internetprotokolle vorgesehen. Die Standard-Ports für E-Mail Protokolle werden im Folgenden genannt.

POP3

POP3 steht für Post Office Protocol Version 3 und ist eine Übertragungsmethode mit der E-Mail-Programme Nachrichten von einem Posteingangsserver abholen können. Dieses E-Mail-Protokoll erlaubt im Wesentlichen das Auflisten, Abholen und Löschen von E-Mails auf dem Posteingangsserver.

POP3 Standard-Ports

  • Port 110 für unverschlüsselte Übertragung
  • Port 995 für verschlüsselte Übertragung

IMAP

IMAP steht für Internet Message Access Protocol. Im Gegensatz zu POP3 hat dieses E-Mail Protokoll neben dem Auflisten, Abholen und Löschen von E-Mails auch Zugriff auf die Ordnerstruktur des Posteingangsservers. Mit diesem Protokoll können zum Beispiel E-Mails auf dem Server in andere Ordner verschoben werden. E-Mail-Programme die per IMAP auf den Posteingangsserver zugreifen, synchronisieren sich mit den Ordern und Nachrichten auf dem Posteingangsserver. Wird eine Nachricht im E-Mail-Programm gelöscht, erfolgt auch die Löschung dieser Nachricht auf dem Server. IMAP bietet sich insbesondere an, wenn man von verschiedenen Computern auf dasselbe Postfach zugreift.

IMAP Standard-Ports

  • Port 143 für unverschlüsselte Übertragung
  • Port 993 für verschlüsselte Übertragung

SMTP

SMTP steht für Simple Mail Transfer Protocol und ist eine Übertragungsmethode mit der E-Mail-Programme Nachrichten an einen Postausgangsserver senden.

SMTP Standard-Ports

  • Port 25 für unverschlüsselte Übertragung
  • Ports 465 und 587 für verschlüsselte Übertragung

SMTP-Authentifizierung

Bevor ein E-Mail-Programm Nachrichten an einen Postausgangsserver zum Versenden übermitteln kann, muss es sich mit dem für die E-Mail-Adresse des Absenders gültigen Benutzernamen und Kennwort anmelden.

SSL/TLS

SSL steht für Secure Sockets Layer und ist eine Verschlüsselungsmethode zum sicheren Übertragen von Daten im Internet. TLS steht für Transport Layer Security und ist der Nachfolger bzw. die Weiterentwicklung der Verschlüsselungsmethode SSL.

StartTLS

Mit diesem Verfahren wird vom E-Mail-Programm die Verschlüsselung der nachfolgenden Datenübertragung per TLS eingeleitet.

,,,,