Werbung

HomeSoftware & BedienungWindowsWindows 8Windows 8.1 Schnellstart (Hybridmodus, Hybridboot)

Windows 8.1 Schnellstart (Hybridmodus, Hybridboot)

Werbung

Mit Windows 8 hat Microsoft eine neue Funktion eingeführt, den Schnellstart, auch Hybridmodus oder Hybridboot genannt.

Wie der Name schon sagt, ermöglicht sie einen schnelleren Start von Windows.

Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert.

Der Schnellstart funktioniert ähnlich wie der Ruhezustand von Windows 8.1.

Lesen Sie dazu auch den Artikel Windows 8.1 Energiesparmodus, Ruhezustand und Herunterfahren.

Was macht der Schnellstart?

Ist der Schnellstart aktiviert, werden beim Herunterfahren von Windows 8.1 Teile der aktuellen Windows-Sitzung wie beim Ruhezustand in der verborgenen Systemdatei hyberfil.sys gespeichert.

Wird der Computer anschließend wieder eingeschaltet, werden die gesicherten Teile der letzten Windows-Sitzung aus der hyberfil.sys wiederhergestellt und Windows 8.1 startet deutlich schneller.

Bei eventuell anstehenden Windows-Updates wird für das Herunterfahren mit aktiviertem Schnellstart die Option „Aktualisieren und herunterfahren“ angeboten. Beim Herunterfahren und während des nächsten Starts von Windows 8.1 werden die Windows-Updates dann ohne Schnellstart installiert.

Der Schnellstart funktioniert nicht, wenn der Ruhezustand von Windows 8.1 deaktiviert wurde. Lesen Sie dazu den Artikel Windows 8.1 Ruhezustand verwalten.

Windows 8.1 Unterschiede zwischen Schnellstart und Ruhezustand

Der Unterschied zum Ruhezustand ist, dass eventuell geöffnete Programme und nicht gespeicherte Daten beim Herunterfahren auch mit aktiviertem Schnellstart nicht gespeichert werden.

Windows 8.1 Diese App verhindert das Herunterfahren

Sind noch Programme geöffnet, werden Sie mit der Meldung Diese App verhindert das Herunterfahren darauf hingewiesen.

Ein weiterer Unterschied ist, dass beim Herunterfahren mit aktiviertem Schnellstart eventuell anstehende Windows-Updates installiert werden. Das geschieht beim Wechsel in den Ruhezustand nicht.

Windows 8.1 kein Schnellstart beim Neustart

Der Schnellstart hat keine Auswirkungen auf einen Neustart.

Wird im Startmenü oder im Charms Bar Menü die Option Neustart ausgewählt, wird Windows 8.1 auch bei aktivem Schnellstart ohne Teile der aktuellen Windows-Sitzung in der hyberfil.sys zu speichern heruntergefahren und komplett neu gestartet.

Bei einem Neustart werden eventuell anstehende Windows-Updates installiert.

Windows 8.1 Schnellstart prüfen, ein- und ausschalten

So können Sie prüfen, ob der Schnellstart aktiv ist und ihn ein- und ausschalten.

Windows-Taste + XRufen Sie das Startmenü von Windows 8.1 auf, indem Sie die Windows-Taste gedrückt halten und kurz die X-Taste drücken oder einen Rechtsklick auf den Startknopf unten links in der Taskleiste ausführen.

Windows 8.1 Energieoptionen aufrufen

Klicken Sie im Startmenü auf die Option Energieoptionen.

Windows 8.1 Energieoptionen Schnellstart prüfen

In den Energieoptionen klicken Sie links auf die Auswahl Auswählen, was beim Drücken des Netzschalters geschehen soll.

Windows 8.1 Energieoptionen: Schnellstart-Einstellungen aktivieren

In den Systemeinstellungen der Energieoptionen klicken Sie auf die Option Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar.

Blättern Sie anschließend in diesem Dialogfenster ganz nach unten, bis der Abschnitt „Einstellungen für das Herunterfahren“ sichtbar wird.

Windows 8.1 Schnellstart einschalten und ausschalten

Befindet sich ein Haken in der Checkbox Schnellstart aktivieren, ist der Schnellstart eingeschaltet. Befindet sich dort kein Haken, ist der Schnellstart ausgeschaltet.

Keine Checkbox für Schnellstart aktivieren

Wird Ihnen an dieser Stelle keine Checkbox für den Schnellstart angezeigt,Windows 8.1 Energieoptionen: kein Ruhezustand & kein Schnellstart

ist der Ruhezustand deaktiviert und muss zunächst aktiviert werden. Lesen Sie dazu den Artikel Windows 8.1 Ruhezustand verwalten.

Wenn Sie hier eine Änderung vornehmen, klicken Sie anschließend auf den Knopf Änderungen speichern um sie zu übernehmen.

Windows 8.1 mit aktivem Schnellstart  komplett herunterfahren

Auch mit aktivem Schnellstart kann Windows 8.1 komplett heruntergefahren werden, ohne dass Teile der aktiven Windows-Sitzung in der hyberfil.sys gespeichert werden.

Windows 8.1 mit Schnellstart komplett herunterfahren

Halten Sie dafür beim Klicken auf Herunterfahren im Startmenü oder im Charms Bar Menü die Shift-Taste gedrückt.

Wird Windows 8.1 mit dieser Methode heruntergefahren, werden dabei auch eventuell anstehende Windows-Updates installiert.

,
Werbung

DIESEN ARTIKEL TEILEN AUF





Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichteingabefelder sind markiert *

*