Werbung

HomeSoftware & BedienungWindowsWindows 7Windows 7 Datenträgerbereinigung

Windows 7 Datenträgerbereinigung

Werbung

In diesem Artikel wird die Verwendung der Windows 7 Datenträgerbereinigung erklärt.

Dieser Artikel ist auch für andere Windows-Versionen verfügbar. Sie finden den Link dorthin auf der rechten Seite unter Verwandte Artikel.

Windows 7 speichert während des Betriebes im Hintergrund viele Daten auf der Festplatte.

Im Laufe der Zeit können diese Daten einige Gigabytes an Speicherplatz auf Ihrer Festplatte belegen.

Viele dieser Dateien, wenn nicht sogar alle, werden eigentlich nicht mehr benötigt.

Ist die Festplatte voll, kann man mit der Windows 7 Datenträgerbereinigung ohne großen Aufwand ein wenig Platz schaffen.

  • Sie sollten eine Datenträgerbereinigung nur durchführen, wenn sich Ihr System in einem stabilen Zustand befindet. Sollte Ihre Windows-Installation korrupt sein, kann eine Datenträgerbereinigung die Fehlersuche und deren Behebung zum Beispiel durch eine Systemwiederherstellung erschweren oder sogar unmöglich machen.

Windows 7 Datenträgerbereinigung aufrufen

Windows-Taste + RHalten Sie die Windows-Taste gedrückt, sie befindet sich zwischen der Strg– und Alt-Taste unten links auf der Tastatur, und drücken Sie kurz die Taste R. Es öffnet sich ein Fenster mit dem Titel Ausführen.

Sollte sich dieses Fenster nicht öffnen, lesen Sie den Artikel Korrupte Windows-Installation.

Windows 7 cleanmgr aufrufen

Geben Sie in das Eingabefeld cleanmgr ein und klicken Sie auf OK.

Datenträgerbereinigung: Laufwerkauswahl

Wenn sich mehr als ein Laufwerk auf Ihrem Computer befindet, beginnt die Datenträgerbereinigung mit einem Dialogfenster in dem Sie das Laufwerk auswählen, das bereinigt werden soll.

Windows 7 Datenträgerbereinigung: Laufwerkauswahl

Üblicherweise wählen Sie hier das Laufwerk C: aus, auf dem sich Windows 7 befindet.

Wählen Sie das zu bereinigende Laufwerk aus und klicken Sie auf OK.

Datenträgerbereinigung: Scanvorgang

Im nächsten Schritt wird das zu bereinigende Laufwerk gescannt.

Windows 7 Datenträgerbereinigung Scanvorgang

Dieser Vorgang kann einige Zeit dauern.

Windows 7 Datenträgerbereinigung für Benutzerkonto

Nach Abschluss des Scanvorgangs öffnet sich ein Dialogfenster, in dem Ihnen angezeigt wird, wieviel Speicherplatz durch die Bereinigung freigegeben werden kann.

Windows 7 Datenträgerbereinigung Benutzerkonto

Dabei werden Ihnen die folgenden unterschiedlichen Dateitypen angezeigt.

  • Heruntergeladene Programmdateien
  • Temporäre Internetdateien
  • Offlinewebseiten
  • Debug Dump Files
  • Papierkorb
  • Setup-Protokolldateien
  • Systemfehler-Speicherabbilddateien
  • Temporäre Dateien
  • Miniaturansichten
  • Windows-Fehlerberichterstattungsdateien
  • Dateien in der Fehlerberichtwarteschlange

Die hier aufgelisteten Dateien gehören aber nur zu dem derzeit angemeldeten Benutzerkonto.

  • In diesem Beispiel können für das Benutzerkonto bis zu 1,4 Gigabyte Speicherplatz auf der Festplatte freigegeben werden.

Windows 7 Datenträgerbereinigung – Systemdateien bereinigen

Um eine Datenträgerbereinigung für das eigene Benutzerkonto und Systemdateien durchzuführen

Windows 7 Datenträgerbereinigung Systemdateien bereinigen

klicken Sie im unteren Bereich dieses Dialogfensters aus den Knopf Systemdateien bereinigen.

Für diesen Schritt benötigen Sie Administratorenrechte.

Abhängig von den Windows 7 Sicherheitseinstellungen erscheint anschließend eine Sicherheitsabfrage mit dem Titel Benutzerkontensteuerung und der Frage “Möchten Sie zulassen, dass durch das folgende Programm Änderungen an diesem Computer vorgenommen werden?”. Klicken Sie auf Ja.

Die Laufwerksauswahl und der Scanvorgang werden erneut durchgeführt.

Anschließend öffnet sich wieder ein Dialogfenster, in dem Ihnen angezeigt wird, wieviel Speicherplatz durch die Bereinigung freigegeben werden kann.

Windows 7 Datenträgerbereinigung systemweit

Nun sind zu den oben genannten Dateitypen weitere hinzugekommen.

  • Service Pack-Sicherungsdateien
  • Kleine Systemfehler-Speicherabbilddateien
  • Windows Update-Bereinigung
  • In diesem Beispiel können nun mit der Datenträgerbereinigung inklusive Systemdateien bis zu 6,06 Gigabyte Speicherplatz auf der Festplatte freigegeben werden.

Dateitypen auswählen und Bereinigung starten

Um die Datenträgerbereinigung durchzuführen, setzen Sie zunächst in der Auswahlliste unter Zu löschende Dateien einen Haken in die Checkboxen von allen Dateitypen.

  • Prüfen Sie vor dem Start der Datenträgerbereinigung, ob sich Dateien in Ihrem Papierkorb befinden, die Sie nicht endgültig löschen wollen. Im Zweifel setzen Sie keinen Haken in die Checkbox Papierkorb.
  • Die Papierkörbe anderer Benutzerkonten werden durch diesen Vorgang nicht geleert.

Windows 7 Datenträgerbereinigung durchführen

Ihnen stehen an dieser Stelle weitere Optionen zur Verfügung. Lesen Sie diesen Artikel zu Ende, bevor Sie die Datenträgerbereinigung starten.

Klicken Sie anschließend auf OK um die Datenträgerbereinigung zu starten.

Es öffnet sich ein Fenster in dem Sie den Vorgang bestätigen müssen. Klicken Sie hier auf Dateien löschen.

In einem neuen Fenster werden Sie über den Fortschritt der Bereinigung informiert. Nach deren Abschluss schließen sich alle Dialogfenster der Datenträgerbereinigung.

Um den Vorgang abzuschließen und den gewonnen Speicherplatz komplett freizugeben muss Windows 7 unter Umständen neu gestartet werden.

Datenträgerbereinigung – Weitere Optionen

Da sich alle Dialoge der Datenträgerbereinigung nach deren Start schließen, werfen Sie vorher einen Blick auf weitere Funktionen zum Freigeben von Speicherplatz, die Ihnen unter dem Tab/Reiter Weitere Optionen zu Verfügung stehen.

Windows 7 Datenträgerbereinigung Weitere Optionen

Programme und Funktionen deinstallieren

Wenn Sie im Abschnitt Programme und Funktionen auf den Knopf Bereinigen klicken, gelangen Sie in die Windows 7 Funktion zum Deinstallieren von Programmen.

Windows 7 Datenträgerbereinigung Programme und Funktionen aufrufen

Sie können diese Funktion auch direkt aufrufen, lesen Sie dafür den Artikel Programme unter Windows deinstallieren.

Alle Wiederherstellungspunkte bis auf den letzten löschen

Wenn Sie im Abschnitt Systemwiederherstellung und Schattenkopien auf den Knopf Bereinigen klicken, können Sie alle Wiederherstellungspunkte bis auf den letzten löschen.

Windows 7 Datenträgerbereinigung Systemwiederherstellung bereinigen

Wie Sie alle Wiederherstellungspunkte löschen und den Speicherplatz für Wiederherstellungspunkte ändern können ist im Artikel Windows 7 Verwaltung der Systemwiederherstellung beschrieben.

Weitere Tipps, wie Sie unnötig belegten Speicherplatz auf Ihrer Festplatte frei machen können, erhalten Sie im Artikel Windows 7 Festplatte voll.

,
Werbung

DIESEN ARTIKEL TEILEN AUF





Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichteingabefelder sind markiert *

*