Werbung

HomeInternetEigene WebseiteWordpressWas sind in WordPress Artikel, Beiträge und Seiten?

Was sind in WordPress Artikel, Beiträge und Seiten?

Werbung

Was ist in WordPress eigentlich der Unterschied zwischen einem Artikel, einem Beitrag und einer Seite?

Um diese Frage zu beantworten, zuerst ein paar Sätze zu dem, was WordPress eigentlich kann.

Mit WordPress kann man einen Blog und genauso gut eine statische Webseite mit Menü und hierarchisch geordneten Seiten erstellen.

Ein Blog ist wie ein Tagebuch oder ein Journal, in dem man seine Gedanken und Notizen einträgt und veröffentlicht.

Der typische Blog listet auf seiner Startseite die neuesten Einträge auf.

Artikel und Beiträge

Ein einzelner Eintrag in einem Blog nennt sich Beitrag (engl. Post).

Vor der WordPress Version 3.5 wurde dafür im deutschsprachigen Menü die Bezeichnung Artikel verwendet.

WordPress Backend Artikel und Beiträge

Mit der Einführung von Version 3.5 hieß dieser Menüpunkt Beiträge. Das war aber nur eine Änderung im deutschsprachigen Backend von WordPress, mehr nicht.

Es gilt also Artikel = Beitrag = Post.

Um den Unterschied zwischen einem Beitrag und einer Seite zu verdeutlichen, wird noch etwas genauer auf die Beiträge eingegangen.

Beiträge filtern

WordPress unterstützt beliebig viele Autoren. Das heißt, mehrere Personen können beliebig viele Beiträge in einem WordPress Blog erstellen.

So können im Laufe der Zeit hunderte oder sogar tausende von Beiträgen zusammen kommen.

Doch wie soll ein Besucher nun die Beiträge zu dem Thema finden, das ihn interessiert?

Indem man ihm die Möglichkeit bietet, Beiträge nach bestimmten Kriterien zu filtern.

Dafür gibt es in WordPress mehrere Optionen.

Kategorien

Beiträge werden vom Autor beim Veröffentlichen einer oder mehreren sogenannten Kategorien (englisch „category“) zugeordnet.

In einem Blog über Haustiere könnten das die Kategorien Katzen, Hunde, Nagetiere und Vögel sein.

Schlagwörter

Neben Kategorien kann man einen Beitrag mit einem oder mehreren sogenannten Schlagworten (englisch „tags“) versehen. Das sind Stichworte die zum Inhalt des Beitrags einen Bezug haben.

In dem Blog über Haustiere könnten abhängig vom Inhalt der Beiträge Schlagworte wie Futter, Pflege oder Krankheiten verwendet werden.

Archive

Die Auflistung von Beiträgen wird in WordPress als Archiv bezeichnet. Die Beiträge eines Archives können nach verschiedenen Kriterien gefiltert werden.

Es gibt zum Beispiel

  • Autoren-Archive,
  • Kategorie-Archive,
  • Schlagwort-Archive und
  • Monats-Archive, dafür wird das Datum der Veröffentlichung herangezogen.

In Archiven werden die Beiträge grundsätzlich nach ihrem Veröffentlichungsdatum absteigend sortiert ausgegeben.

Eigenschaften von Beiträgen

Ein Beitrag

  • wird immer mindestens einer Kategorie zugeordnet,
  • kann einem oder mehreren Schlagworten zugeordnet werden und
  • wird in Archiven nach Datum absteigend sortiert aufgelistet.

Darüber hinaus haben Beiträge weitere Eigenschaften.

Zum Beispiel

  • kann ein Beitrag einen Auszug (engl. excerpt) enthalten und
  • wird im RSS-Feed ausgegeben.

Was ist nun der Unterschied zwischen Beiträgen und Seiten?

Seiten

Mit WordPress kann auch ein statischer Webauftritt mit Menü und hierarchisch geordneten Seiten erstellt werden.

Das kann zum Beispiel der Internetauftritt einer Firma oder eine persönliche Visitenkarte im Internet sein. Die Dynamik von Beiträgen und Archiven braucht man für so etwas nicht.

Dafür gibt es in WordPress Seiten. Sie sind für Inhalte gedacht, die die Optionen und Strukturierungsmöglichkeiten eines Beitrags nicht benötigen.

Eine Seite

  • kann keiner Kategorie zugeordnet werden,
  • kann mit keinem Schlagwort versehen werden,
  • enthält keinen Auszug (engl. excerpt),
  • wird nicht in Archiven angezeigt und
  • taucht nicht im RSS-Feed auf.

Auch auf einem Blog macht die Verwendung von Seiten Sinn. Inhalte wie zum Beispiel das Impressum, die Datenschutzerklärung, ein Kontaktformular oder Hilfeseiten sollten nicht als Beitrag angelegt werden, denn Sie gehören zum Beispiel nicht in ein Archiv oder den RSS-Feed.

,,
Werbung

DIESEN ARTIKEL TEILEN AUF





Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichteingabefelder sind markiert *

*