Werbung

HomeInternetE-MailSPAM: Euromillions Gewinnbenachrichtigung

SPAM: Euromillions Gewinnbenachrichtigung

Werbung

Heute habe ich mal wieder eine E-Mail erhalten, die leider nicht vom Spam-Filter abgefangen wurde.

Diesmal kam Sie von einem Euromillion Office mit dem Betreff OFFIZIELLE GEWINNBENACHRITIGUNG.

Nein, ich habe mich nicht verschrieben sondern nur den Schreibfehler aus dem Betreff wiederholt.

Ähnliche E-Mails habe ich in der Vergangenheit auch schon bekommen und sie bisher ungelesen in den Papierkorb geschoben.

Beim googeln stellte ich allerdings fest, dass wohl auch heute noch Leute auf diese E-Mail hereinfallen.

Deshalb zeige ich in diesem Artikel, woran man schnell erkennen kann, dass diese E-Mail ein Betrugsversuch ist.

Die Euromillions LOTTERY PROMOTION

Nach dem Öffnen der E-Mail soll durch einen fetten Header der Eindruck erweckt werden, dass es sich um eine OFFIZIELLE MITTEILUNG von der EuroMillions LOTTERY PROMOTION aus Madrid handelt.

SPAM: Euromillions - offizielle Gewinnbenachrichtigung

Der Absender der E-Mail ist eine AOL-E-Mail-Adresse aus Japan, zu erkennen an aol.jp hinter dem @-Zeichen. Es lohnt sich nicht einmal zu prüfen, ob die E-Mail-Adresse echt ist oder nicht.

Der Nachrichtentext ist in Deutsch geschrieben und enthält Rechtschreib- und Formulierungsfehler. Auf Umlaute wird überwiegend verzichtet.

Kann das echt sein?

Es gibt tatsächlich eine solche europäische Lotterie. Österreicher und Schweizer können unter anderem daran teilnehmen, Einwohner der Bundesrepublik Deutschland aber nicht so ohne weiteres. Sie müssen in einem der veranstaltenden Länder wohnen, dort ein Los kaufen, dort ein Bankkonto haben oder über das Internet einen Online-Händler beauftragen, ein Los für Sie zu kaufen.

Damit kommen wir zum entscheidenden Punkt. Angeblich erschien meine E-Mail-Adresse auf der offiziellen Gewinnerliste. Nur habe ich dort nie mitgespielt.

  • Man kann in keiner Lotterie gewinnen, an der man nicht teilgenommen hat.

Was wollen die?

Die E-Mail enthält keinen Link auf eine Internetseite, auf den man klicken könnte.

In der Anlage befindet sich ein Word-Dokument.

  • Es ist ratsam, die Anlage nicht zu öffnen, denn sie könnte schadhaften Code zum Beispiel in Form eines Word-Makros enthalten, der Schadsoftware aus dem Internet nachlädt.

Das Word-Dokument enthielt in meinem Fall den kompletten E-Mail-Text inklusive dem folgenden Formular.

SPAM: Euromillion offizielle Gewinnbenachritigung Formular

Lustig, am Ende hat jemand dann doch noch die Umlaute entdeckt.

Um seinen Gewinn zu erhalten, soll man persönliche Daten inklusive Unterschrift an eine E-Mail-Adresse oder per Fax versenden. Selbstverständlich sollten Sie dieses Formular nicht ausfüllen und versenden.

  • Interessanterweise wird nicht nach einer Bankverbindung gefragt, auf die der Gewinn überwiesen werden soll.
    Sollte in Ihrem Fall eine Bankverbindung abgefragt werden, geben Sie diese niemals weiter. Sie laufen Gefahr, dass anschließend Abbuchungen von Ihrem Konto erfolgen.
  • Die E-Mail-Domain europe(dot)com hat übrigens nichts mit Europa oder irgendeiner Lotterie zu tun. Sie ist in privatem Besitz und E-Mails an diese Domain werden an E-Mail-Konten bei einem Freemail-Provider weitergeleitet.

Das ist eine SCAM E-Mail

Als Scam (engl. Betrug) wird eine Betrugsmasche bezeichnet, bei der die Opfer aufgefordert werden einen Vorschuss zu leisten, um dafür eine Gegenleistung zu erhalten. Diese Gegenleistung wird das Opfer jedoch nie bekommen.

Wer also bereits gutgläubig seine persönlichen Daten dorthin versendet hat, wird vermutlich nach kurzer Zeit eine Aufforderung erhalten, irgendwelche Gebühren zu überweisen, um den Gewinn ausgezahlt zu bekommen. Dem sollten Sie keinesfalls nachkommen! Das Geld sehen Sie nie wieder und einen Gewinn wird man Ihnen auch nicht auszahlen.

Darüber hinaus ist es nicht ausgeschlossen, dass Ihre persönlichen Daten weiterverkauft oder anderweitig missbraucht werden.

Diese Masche ist schon viele Jahre alt. Eine Warnung davor finden Sie auf den Internetseiten der nationalen Veranstalter dieser Lotterie, wie zum Beispiel in Spanien.

,,

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichteingabefelder sind markiert *

*