Werbung

HomeSoftware & BedienungAnwendungenHomebanking: DDBAC Version prüfen & aktualisieren

Homebanking: DDBAC Version prüfen & aktualisieren

Werbung

In diesem Artikel wird erklärt, wie Sie die aktuelle DDBAC Version ermitteln, die auf ihrem Computer installierte Version prüfen und bei Bedarf aktualisieren können.

Eine Aktualisierung von DDBAC kann erforderlich sein, wenn es zu Fehlern beim Homebanking per HBCI/FinTS kommt.

Um die verwendeten Abkürzungen im Bereich Homebanking zu verstehen, einleitend eine kurze Erklärung der in diesem Zusammenhang häufig verwendeten Begriffe HBCI, FinTS und DDBAC.

HBCI steht für „Homebanking Computer Interface“ und ist ein Standardverfahren für die elektronische Kommunikation und den Datenaustausch zwischen Banken und Kunden.

FinTS steht für „Financial Transaction Services“ und ist eine Weiterentwicklung von HBCI.

DDBAC steht für „DataDesign HBCI Banking Application Components“ und ist ein eigenständiges Programm für Windows, das das Homebanking per HBCI und FinTS ermöglicht.

Dieses Programm wurde ursprünglich von einer Firma namens Data Design entwickelt, daher auch der Programmname. Aktuell wird dieses Programm von der Firma B+S Banksysteme AG gepflegt (Stand Dezember 2016).

DDBAC wird von Homebanking-Programmen wie zum Beispiel Quicken von Lexware, dessen Nachfolger dem Lexware FinanzManager* und WISO Mein Geld* verwendet und während der Installation mit installiert. Über das Programm-Update wird auch DDBAC aktualisiert, solange der Software-Hersteller Updates für die von Ihnen verwendete Programmversion anbietet.

Ist die Version ihres Homebanking-Programms älter und wurden länger keine Updates mehr durchgeführt, wird es irgendwann dazu kommen, dass DDBAC auf ihrem Computer veraltet ist und der Datenaustausch mit Ihrer Bank nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert.

Eine mögliche Folge könnte sein, dass der Versuch eine Überweisung an ihre Bank zu übertragen mit einem Fehler endet.

  • Sie erhalten über diese Seite keinen Support und keine Antworten auf Fragen im Bereich Homebanking. Wenden Sie sich bitte an Ihre Bank, die Service-Abteilung ihres Homebanking-Programms oder an einen Computer-Fachmann ihres Vertrauens. Sie führen alle Änderungen an Ihrem System auf eigene Gefahr durch! Ich empfehle vorher eine Datensicherung durchzuführen.

Müssen Sie sich jetzt die neuste Version Ihres Homebanking-Programms kaufen? Nicht unbedingt. Möglicherweise genügt es DDBAC selbst manuell zu aktualisieren.

Wie das geht, ist im Folgenden beschrieben.

1. Aktuelle DDBAC Version ermitteln

Welches ist nun die aktuelle DDBAC Version? Das erfahren Sie von Ihrer Bank oder auch Online über die Seite  https://www.bs-ag.com/index.php/produkte/ddbac.

2. Installierte DDBAC Version ermitteln

Die auf Ihrem Windows-Computer installierte Version von DDBAC können Sie auf verschiedenen Wegen ermitteln.

2.1 Installierte DDBAC Version in Quicken ermitteln

Hier der Weg über ein Homebanking-Programm am Beispiel von Quicken.

  • Starten Sie Quicken.

Hilfe - Info über Quicken

  • Wählen Sie ganz oben im Menü HilfeInfo über Quicken.
    Es öffnet sich ein Dialogfenster mit dem Titel Info.

Quicken HBCI-Banking: DDBAC Version anzeigen

  • In der Zeile HBCI Banking wird Ihnen die aktuell auf Ihrem Computer installierte DDBAC Version angezeigt. In diesem Beispiel ist es die Version 5.3.52.0 (Stand Dezember 2016).

2.2 Installierte DDBAC Version über die Homebanking Kontakte ermitteln

  • Öffnen Sie die Systemsteuerung über StartSystemsteuerung.

Windows Systemsteuerung Homebanking Kontakte DDBAC

  • Doppelklicken Sie auf Homebanking Kontakte.
    Es öffnet sich ein Dialogfenster mit dem Titel Administrator für Homebanking Kontakte.

Homebanking Kontakte Datadesign Banking Version abfragen

  • Klicken Sie unten auf den Link Über DataDesign Banking (DDBAC)
    Es öffnet sich ein Dialogfenster mit dem Titel HBCI/FinTS Kontakt.

Homebanking Kontakte DDBAC Version

In der Spalte Version sehen Sie die aktuell auf Ihrem Computer installierte DDBAC Version. In diesem Beispiel ist es die Version 5.3.52.0 (Stand Dezember 2016)

2.3 Installierte DDBAC Version über Programme und Funktionen ermitteln

Wählen Sie Start – Systemsteuerung – Programme und Funktionen (Windows 7) bzw. Programme und Features (Windows 8/8.1/10).
Es öffnet sich ein Dialogfenster mit der Übersicht aller installierten Programme.

Systemsteuerung Programme und Features DDBAC Version

Suchen Sie in der Spalte Name den Eintrag DDBAC. In der Spalte Version sehen Sie die aktuell auf Ihrem Computer installierte DDBAC Version. In diesem Beispiel ist es die Version 5.3.52.0 (Stand Dezember 2016)

3. DDBAC aktualisieren

Sollte die auf Ihrem Computer installierte DDBAC Version kleiner sein als die aktuelle, kann ein Update auf die aktuelle Version Probleme mit dem Homebanking per HBCI beheben.

  • Da ich nicht sagen kann, ob jede Bank immer mit der aktuellsten DDBAC Version arbeitet, führen Sie ein Update nur nach Rücksprache mit ihrer Bank durch!
  • Wenn Ihr Homebanking-Programm eine stark veraltete Version ist, besteht die Möglichkeit, dass es auch mit der aktuellen Version von DDBAC nicht ordnungsgemäß funktioniert.

3.1.1 DDBAC von Lexware herunterladen

Die Firma Lexware stellt für ihre Homebanking-Programme Quicken und dessen Nachfolger FinanzManager auf ihrer Homepage DDBAC zum Herunterladen zu Verfügung.

Lexware DDBAC Download

  • Klicken Sie auf den Download-Link http://download.lexware.de/pub/service/quicken/ddbac.exe, speichern Sie die Datei auf ihrem Computer und merken Sie sich den Speicherort.

3.1.2 DDBAC bei der B+S Banksysteme AG herunterladen

B+S Banksysteme AG DDBAC Download

  1. Rufen Sie die Seite https://www.bs-ag.com/index.php/produkte/ddbac auf.
  2. Zum Herunterladen klicken Sie unter Runtime Module (Zum Update von Finanzprogramm!) auf den Download-Link DDBAC.EXE
  3. Speichern Sie die Datei auf ihrem Computer und merken Sie sich den Speicherort.

3.2 DDBAC manuell aktualisieren

  1. Beenden Sie Ihr Homebanking-Programm, falls es geöffnet ist.
  2. Beenden Sie das Programm Homebanking Kontakte, falls es geöffnet ist.
  3. Deaktivieren Sie Ihr Virenschutzprogramm für die Installation vorübergehend um zu verhindern, dass es den Installationsprozess unterbricht.
  4. Öffnen Sie den Speicherort der eben heruntergeladenen Datei und installieren Sie die aktuelle Version von DDBAC durch einen Doppelklick auf diese Datei.
  5. Aktivieren Sie anschließend wieder Ihr Virenschutzprogramm.

Wie Sie die HBCI/FinTS Version ändern können, wird im Artikel Homebanking: HBCI/FinTS ändern erklärt.

,,
Werbung

DIESEN ARTIKEL TEILEN AUF





Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichteingabefelder sind markiert *

*